Lautertal

von Oben

Frische Luft, herrliche Landschaften, Ihr Urlaubsort.

Urlaub

Radelnd die Landschaft genießen

Ob Allein, zu zweit, mit Partner oder Familie, unsere Umgebung hat für jeden etwas.

Indelhausen

Rathaus

Idyllisch an der Lauter, das Indelhausener Rathaus als (fast) Start- und Endpunkt Ihrer Wanderung oder Rad-rund-Reise.

Lautertal

Idyllische Wassernähe

fernab von Großstadt und Fernwegen, Wasser, Wege, Landschaft.

Burgruine

Alte Hoheitsmale

Grüßen alte Burgen von bereits damaliger Pracht.

Unsere Umgebung

Aktiv

Wandern

ab Indelhausen, ein Wanderparadies direkt vor der Haustüre. Ein hervorragendes Wanderwegenetz führt Sie durch diese einzigartige Naturlandschaft. Hier geht’s zum Tipp

(e)Radfahren

Radfahren entlang der Lauter. Für Ihre Radtour bieten wir einen Räder- und E- Bike Verleih an. Nutzen Sie unsere Hoteleigenen Fahrräder, E-Bikes und Mountain-E-Bikes zum erkunden der Region.

Große Lauter

Deutschlands Naturwunder 2019. Umschlossen von alten Klostermauern liegt die Lauterquelle in Gomadingen-Offenhausen. Von dort fließt die Große Lauter durch das Burgenreichste Tal Süddeutschlands. Nach 42 km mündet der Ur-Fluss kurz nach Obermarchtal in die obere Donau.

Glastal

Naturerlebnis für die ganze Familie
Natur pur –Kleine Höhlenforscher aufgepasst- direkt am Wanderweg befindet sich die Bärenhöhle, sowie die Glashöhle- wer die Augen offen hält entdeckt das Glasklare Quellwasser des Hasenbachs. Außerdem liegen auf der Strecke durch das Glastal verschiedene Aussichtspunkte wie z.b. der Lämmestein oder die Burgruine Alt Ehrenfels. Der Weg durch das Glastal beginnt am Wanderparkplatz Hayinger Brücke und führt vorbei am Schloss Ehrenfels zur Wimsener Höhle.

Wolfstal

bei der Gemeinde Lauterach, das Wanderparadies in Lauterach. Definitiv Sehenswert zu jederzeit Jahreszeit, doch besonders im Frühjahr zur Märzenbecherblüte lockt der Rundwanderweg viele Spaziergänger und Wanderer an. Ein Muss für jede Wasserratte – der Wasserspielplatz direkt am Infozentrum Biosphärengebiet an der Laufenmühle.

Wacholderheide Digelfeld

...ist ein 121 Hektar großes Naturschutzgebiet bei Hayingen und wird noch heute von einem Schäfer mit seinen Schafen beweidet und somit gepflegt. Die Wacholderheide ist mit seiner einzigartigen Flora und Fauna Lebensraum für seltene Pflanzen und Tierarten. Je nach Jahreszeit blühen albtypische Pflanzen, wie Orchideen, Küchenschelle, Enzian, Knabenkraut und Thymian. Wacholderheide Digelfeld – eine einzigarte Naturlandschaft für Schmetterlinge und Vögeln, wie beispielsweise dem Raubwürger.

Gerberhöhle und Ochsenlöcher

ab dem Wanderparkplatz Anhausen, führt der Wanderweg unterhalb der Südspitze der einstigen Ringwallanlage „Althayingen“ durch das Fichteltal. Die Gerberhöhle und die Ochsenlöcher wurden schon von Ureinwohnern als Wohnhöhle, Unterstand, Zufluchtsort und Lagerung von Hab und Gut genutzt. Die Gerberhöhle ist zum Schutz der Fledermäuse im Winter geschlossen.

Biosphärengebiet Schwäbische Alb

die Kulisse erstreckt sich vom Albvorland über den steil aufsteigenden Albtrauf, die Albhochfläche bis an die Donau im Süden. Die artenreichen weitläufigen Wacholderheiden, Blumenwiesen und kulturhistorische Schätze wie Burgen, Schlösser und Kirchen prägen das Landschaftsbild. Von der UNESCO ausgezeichnete Modellregion für nachhaltige Entwicklung

Sehenswürdigkeiten

Großes Lautertal – das burgenreichste Tal Süddeutschlands

Burgen, Burgruinen und Schlösser, Interessante Einblicke, traumhafte Umgebung und lohnende Ausblicke. Ruine Wartstein, Burg Derneck, Burgruine Maisenburg, Hohengundelfingen – beliebte Ausflugsziele für Wanderer – so führt der Wanderweg „Burgenweg“ direkt am Flair Hotel Hirsch vorbei.

Wimsener Höhle - Naturerlebnis

...oder auch Friedrichshöhle genannt, wurde 1447 erstmals urkundlich erwähnt. Das Naturerlebnis, nicht nur für kleine Höhlenforscher, ist die einzig mit dem Kahn befahrbare Wasserhöhle Süddeutschlands. Dieses besondere Wander- und Ausflugsziel liegt zwischen Hayingen und Zwiefalten, Wanderer erreichen die Wimsener Höhle über den Wanderweg durchs Glastal. Kleine Wasserratten treffen sich am Wasserspielplatz.

Besuchen

Naturtheater Hayingen

das Naturtheater Hayingen mit seiner Freilichtbühne zieht jedes Jahr mehrere hundert Besucher nach Hayingen, nicht nur Einheimische. In einer romantischen Waldkulisse begeistern die ehrenamtlichen Spieler unter freiem Himmel seit 1949 in schwäbischer Mundart Ihr Publikum bei jedem Wetter. Seit 2012 spielt das Naturtheater auch ein Kinderstück. Traditionelles und Modernes trifft auf heiter-besinnliches. Ein besonders schöner Ort mit einzigartiger Atmosphäre in idyllischer Natur mit überdachter Zuschauertribüne.

Kohlemeiler

in Hayingen-Münzdorf, ein spezielles regionales und traditionelles Erlebnis, welches nur zwei mal im Jahr in Hayingen-Münzdorf stattfindet. Der Köhler schichtet seinen Meiler zur Herstellung von Holzkohle auf – eine uralte Handwerkstechnik. 2014 erhielt der Kohlemeiler von der UNESCO die Auszeichnung "Immaterielles Kulturerbe".

Zwiefalter Münster

ist ein Ausflug wert. Das zweitürmige Barockmünster ist eines der bedeutendsten Bauwerke des Spätbarocks. Die Klosterkirche war bis 1803 Klosterkirche der Benediktinerabtei Zwiefalten. Prachtvolle Deckenausmalung, ideenreiche Stuckornamente, schönes Chorgestühl. Heute ist das Zwiefalter Münster Pfarrkirch, Wallfahrtsort und eine schöne Umrahmung für eine kirchliche Trauung.

Haupt- und Landgestüt Marbach

das älteste Staatsgestüt, das Haupt- und Landgestüt in Marbach genießt weltweit höchstens Ansehen und zieht jährlich tausende Besucher, nicht nur zur Hengstparade, an. Edle Warmbluthengste, liebenswerte Schwarzwälder und stolze Vollblutaraber sind hier Zuhause. Ein Muss und ein Traum für jeden Pferdefreund.

Kloster Obermarchtal

Ist eine Klosteranlage aus dem 8. Jahrhundert. Das barocke Schmuckstück liegt direkt an der Oberschwäbischen Barockstraße und dem Donau- Rad-Weg.